Streuobstwiesen in der Oberrheinebene

Das Vogelschutz-Komitee kann die erste Steuobstwiese in Baden-Württemberg sein Eigen nennen. Damit wird ein ca. 35 Jahre alter Obstbaumbestand vor der Rodung bewahrt! Dies machte eine größzügige Spende eines unserer Förderer möglich. Damit ist wieder ein “Trittstein” für unsere Vögel auf dem Weg in den Süden erworben.

 

Streuobst1

 

Streuobst2

 

Die Bilder zeigen den Streuobstbestand kurz vor

dem Erwerb durch das Vogelschutz-Komitee.

In dem alten Baumbestand finden Eulen wie der Steinkauz Nistmöglichkeiten. In den umliegenden Felden kann er auf die Jagd gehen. Die Bäume selbst ziehen Insekten und Würmer an, die wiederum Nahrungsgrundlage für Spechte und Kleiber sind.

Wäre das Grundstück nicht durch das Vogelschutz-Komitee erworben worden, so wäre dieser Baumbestand, wie bei den Nachbargrundstücken geschehen, der Axt zum Opfer gefallen!

 

Weitere Informationen zu den Streuobstwiesen finden Sie auf den Internetseiten der Sektion Baden-Württemberg des Vogelschutz-Komitee.



Eine Streuobstwiese für den Wiedehopf: Retten Sie 4 Hektar Vogellebensraum! (04.07.2014)